Zum 07.01.2017 hatte der Vorstand der Wehr zur ordentlichen Jahreshauptversammlung ins Dorfgemeinschaftshaus geladen. 20 Tagesordnungspunkte umfasste die umfangreiche Tagesordnung. Punkt 19.00 Uhr eröffnete GWeFü Dennis Andresen die Versammlung.

Er dank allen Anwesenden für ihr erscheinen und wünschte als erstes einmal "Guten Appetit".

Der Vorstand/Festausschuss  hatte ein reichhaltiges Essen organisiert und so konnten wir gestärkt in die Sitzung einsteigen. Als erstes stellte GWeFü Dennis Andresen  die Beschlussfähigkeit fest. Dies Feststellung war jedoch  in diesem Jahr sehr wichtig, galt es doch unter TOP  12  einen neuen Wehrvorstand zu wählen. Bis auf 4 entschuldigte Kameradinnen/Kameraden war die Wehr jedoch vollzählig erschienen. Nach den Rechenschaftsberichten vom Wehrführer und stv. Jugendwart Olaf Götze, stellte uns unser langjähriger Kassenwart Gerhard Mommens seine "Zahlen" vor. Er konnte uns und der Wehr eine gute Kassenlage präsentieren. Auch den gesetzlichen Forderungen der "offenen" Kasse unter Beteiligung der Verwaltung und der Gemeinde wurde berücksichtigt. Bei Enthaltung des Vorstandes, wurde dem Vorstand durch die stimmberechtigten Mitglieder Entlastung erteilt.  Im Rahmen des Kassenberichtes wurden auch Wahlen zum Kassenprüfer durchgeführt Diese Aufgabe übernahmen Stefan Mahmens und Lutz Nachmacher. Dennis stellte den uns auch den Einnahme- und Ausgabenplan 2017 vor. Im Anschluss berichtete Kamerad Lars Nissen aus der Arbeitsgruppe - Beschaffung. Unter Tagesordnungspunkt  09 durften wir Max- Lukas Fürst und Klaus-Dieter Hoffmann als neue aktive Kameraden begrüßen. Unser Sicherheitsbeauftragte Dirk Ingwersen stellte uns kurz einige "Neuigkeiten" aus der Feuerwehrunfallkasse vor. Dirk verwies auf einige Unfallschwerpunkte und auf was wir bei Einsätzen und Übungen zu beachten hätten.  Nachdem der Tagesordnungspunkt 11 "Ehrungen/Beförderungen" aufgerufen wurde schritt unsere Wehrführung zur Tat. Dennis und Tim baten Gerhard Schulz nach vorne und zeichneten ihn für 60 jährige Mitgliedschaft aus. Brigitte Kindt konnte auf 20 Jahre aktive Mitgliedschaft zurückblicken. Sie war die erste Frau im Vorstand der Wehr und wurde für ihr Engagement in der Jugendfeuerwehr mit der Florianmedaille  geehrt. Die geehrten wurden selbstverständlich mit einem kleinem Präsent bedacht. Unter Tagesordnungspunkt 12 rief und übergab jetzt  Dennis Andresen an den anwesenden Amtswehrführer.  Die Vorstandswahlen wurden gesetzmäßig Geheim durchgeführt. Nachdem der Bürgermeister Peter Dirks die eingegangenen, geprüften Wahlvorschläge verlas und als rechtens bestätigte wurde unverzüglich mit der Wahl begonnen. Mit je einer Gegenstimme wurden Dennis Andresen und Tim Petersen in ihren Ämtern "NEU" bestätigt.  Da unser Jugendwart Rudi Albert gesundheitsbedingt im laufendem Jahr und auch sein Vertreter Olaf Götze berufsbedingt  nicht mehr die Funktion ausüben konnten wurde es notwendig einen neuen Jugendwart mit Vertretung zu wählen. Diese Unterfangen war nach längerer Diskussion und Abwägung, auch mit Blick in die Zukunft, nicht einfach zu lösen. Dankeswerterweise stellte sich Ove Jürgens erst einmal für 1 Jahr zur Verfügung. Unterstützt wird er duch den stv. Jugendwart Olaf Buchholz. Ove und Olaf baten aber um Unterstützung, da beide beruflich und zeitlich stark eingebunden sind.  Da unser Kassenwart Gerhard Mommens die Altersgrenze mit 67 Jahren erreicht hatte musste er sein Amt als Kassenwart nach über 20 Jahren leider aufgeben. Zu seinem Nachfolger wurde Kamerad Lars Nissen einstimmig gewählt

Zu seinen Vertretern wurden Marco Hein und unser neuer Jugendwart gewählt. Die Kameraden Björn Schulz, Gruppenführer und Marco Hein Schriftwart und stv. Gruppenführer wurden in ihren Funktionen einstimmig wiedergewählt.

Unter Tagesordnungspunkt 13 wurde der Beschluss über die Neufassung der Satzung zugestimmt. Stichwort Änderung BSchG S-H - Kassenwesen. In der "Neuen" Satzung wurde auch die Verwaltungsabteilung eingeführt. In dieser neuen Abteilung der Wehr wurde unser "förderndes Mitglied " Hans-Peter Haase aufgenommen. Mit dieser Abteilung ist es möglich nicht aktive Mitglieder einen gewissen rechtlichen Schutz durch ihre Mitgliedschaft zu bieten und auf Fachissen der Mitglieder zurück zugreifen.  Zum Feuerwehrmann des Jahres wurde unter starkem Applaus und als Dank für die langjährige gute Führung der Kameradschaftskasse - Gerhard Mommens geehrt.   Unter den nächsten Tagesordnungspunkten wurde der allgemeine Dienstbetrieb einer Feuerwehr behandelt. Unser langjähriges Festausschussmitglied  Manfred  Kindt legte nach über 20 Jahren sein Amt als Vorsitzender des Festausschusses nieder. Wir bedauern diesen Schritt sehr, ist aber wohl jedem nachvollziehbar und verständlich. Dennis und Tim sowie die gesamte Versammlung dankten ihn mit langem Applaus und einem kleinem Präsent. Manfred erklärte er würde selbstverständlich bei Fragen zur Verfügung stehen. Zu neuen Festausschussmitgliedern wurden Florian Dierks und Max-Lukas Fürst einstimmig gewählt.

So will sich die Wehr um die Leistungsbewertung „Roter Hahn“ Stufe III bewerben. Der Feuerwehrball findet statt am 28.01.2017 im "Hotel zur Treene" Schwabstedt.  Den Fahrdienst übernehmen wieder die Schwabstedter Kameraden.

Zum Schluss der umfangreichen Versammlung überbrachten der Bürgermeister und der Amtswehrführer des Amtes noch Grußworte. Bürgermeister Pedi Dirks überbrachte Grüße aller Bürgerinnen und Bürger und dankte für 365 Tage unentgeltlichen Einsatz zum Wohle der Allgemeinheit. Er verwies noch einmal auf den schwierigen Umstand in der Jugendfeuerwehr und dankte hier besonders den Betreuerinnen/Betreuern. Zum Schluß übergab er der Wehr ein Präsent der Gemeine.

Das Schlußwort  gehörte traditionell  Tim als Amtswehrführer und stv. GWeFü. Er dankte Dennis und dem Vorstand, der Gemeinde und allen Anwesenden. Gab noch einige Termine bekannt und wünschte einen unfallfreien Heimweg . 

Ernst-W. Schulz, Lm